Wetter ist die häufigste Ursache für Flugunfälle. Deshalb sind alle Maßnahmen zu begrüßen, die den Piloten frühzeitig vor wetterbedingten Gefahren warnen. Eine enorme Verbesserung brachte die Darstellung von Radar- und Satellitendaten im Cockpit. Wenn allerdings solche Daten die Piloten in falscher Sicherheit wiegen,
kann das fatale Folgen haben.

So hat die amerikanische nationale Transportbehörde für Sicherheit (NTSB = National Transportation Safety Board) am 19. Juni 2012 eine Warnung für Piloten herausgegeben, die FIS-B (Flight Information Safety-Broadcast) und satellitengestützte Wetter Darstellungs-Systeme im Cockpit nutzen.

Mit Hilfe verschiedener Boden-Radar-Stationen wird ein NEXRAD (Next-Generation Radar) Mosaik der aktuellen Wettersituation erzeugt. Dieses in das  Cockpit übertragene Bild beinhaltet eine Zeitangabe, die den Zeitpunkt der Mosaik-Erzeugung darstellt,  nicht die Zeit der aktuellen Wetterbedingungen!!!!

Die letzten im Cockpit angezeigten NEXRAD Daten – und damit die dazugehörigen Wetterbedingungen –  können bis zu 20 Minuten älter sein als das im  Cockpit angezeigte Alter der Daten.

Wenn solche Daten falsch interpretiert werden, kann das in der Umgebung von schnell ziehenden und sich rasch entwickelnden Wetter-Systemen zu potentiell ernsten Gefährdungen der Sicherheit führen.

Das NTSB hat zwei durch Wetter bedingte Flug-Unfälle angeführt, bei der die im Cockpit dargestellten NEXRAD Daten ein „Lebensalter“ von einer Minute hätten haben müssen, in Wirklichkeit aber waren die Wetterbedingungen 5 bis 8 Minuten alt.

Zusätzlich zu der geschilderten Problematik  soll die NTSB-Warnung die Piloten auch daran erinnern, wie wichtig ein ausführliches Wetterbriefing vor dem Flug ist!!! Trotz aller technischer Weiterentwicklung wird Wetter immer wieder zu Flugunfällen führen.

Neben einer guten Wetterberatung gehört auch eine ständige Fortbildung der
Piloten im Flugwetter zu einer besseren Sicherheit. Wenn man die Anforderungen für Autofahrer bei Führerschein-Prüfungen als Maßstab für Pilotenanwärter nimmt, würden sehr viele bei der Wetterprüfung durchfallen. Da Wetter die häufigste Unfallursache ist, kann ich die teilweise mangelhaften Kenntnisse der Piloten über das Wettergeschehen nur als fahrlässig bezeichnen. 

Accidents & Incidents

zum Jahr > 2018  > 2017  > 2016  > 2015  > 2014  > 2013  > 2012  > 2011  > 2010

10. März 2019

Eine United Airlines Boeing B737-400 hatte beim Anflug auf Houston Triebwerksprobleme durch starke Vibrationen. Die Maschine landete sicher und blieb auf der Landebahn stehen. Die Passagiere wurden mit Bussen zum Terminal gebracht.

09. März 2019

Eine Turkish Airlines Boeing B777-200, auf dem Weg von Istanbul, Türkei, nach New York, USA, geriet nördlich von Boston in starke Turbulenz. 29 Passagiere erlitten Verletzungen. Die Maschine landete sicher in New York.

06. März 2019

Passagiere auf einem Virgin Atlantic Flug von Barbados nach London-Gatwick klagten während des Fluges über körperliches Unwohlsein. Die Passagiere kamen von einer Kreuzfahrt in der Karibik. Nach der Landung wurden die betroffenen Personen ärztlich versorgt.

05. März 2019

Ein delta Airlines Flug von Los Angeles nach Seattle wurde kurz nach dem Start von mehreren Blitzen getroffen. Die Maschine kehrte mitten in einem Gewitter nach Los Angeles zurück.

27. Februar 2019

Eine American Airlines Boeing B777-200, auf dem Weg von Dallas Ft. Worth, USA, nach Honolulu, Hawaii, geriet beim Anflug auf Honolulu in schwere Turbulenz. 2 Flugbegleiter erltten Verletzungen.

15. Februar 2019

Eine Southwest Airlines B737-800 erlitt kurz vor der Landung in Providence, USA, einen Blitzschlag. Das Flugzeug wurde anschließend eingehend auf Schäden untersucht.

13. Ferbruar 2019

Eine Compass Airlines Embraer ERJ-175, unter einer Delta Airlines Flugnummer, auf dem Weg von Santa Ana, Kalifornien, nach Seattle, geriet nahe Reno, Nevada, in schwere Turbulenz. Sieben Passagiere und eine Flugbegleiterin erlitten Verletzungen.

10. Februar 2019

Ein Air Canada Airbus A330-300, auf dem Weg von Genf, Schweiz nach Montral, Kanada, erhielt kurz nach dem Start eine Warnung vom Fluglotsen, dass schwarzer Rauch aus dem linken Triebwerk kommt. Die Piloten erklärten den Notfall und kehrten nach Genf zurück.

29. Januar 2019

Ein Delta Airlines Flug von San Francisco nach Atlanta, USA, landete außerplanmäßig in Salt Lake City, da ein Passagier sich aggressiv verhielt. Der Passagier wurde von der Polizei in Empfang genommen.

26. Januar 2019

Der Kapitän des Cathay Pacific Fluges von Sapporo, Japan, nach Hongkong, China, erkrankte eine Stunde vor der Landung. Der Copilot erklärte einen Notfall. Der Kapitän wurde in Hongkong in ein Krankenhaus überführt.

26. Januar 2019

Auf dem Flughafen von Antalya, Türkei, verursahchte ein schweres Gewitter, in Verbindung mit Tornados und starkem Wind, schweren Schaden an einem Onu Air Airbus A321.

24. Januar 2019

Ein Hawaiian Airlines Flug, auf dem Weg von Honolulu, Hawaii, nach New York, landete außerplanmäßig in San Francisco, da ein Flugbegleiter während des Fluges einen Herzinfarkt erltten hatte. Ärzte an Bord unternahmen erfolglos Wiederbelebungsversuche.

18. Januar 2019

Eine Norwegian Air Boeing B737 MAX 8 landete in Helsinki, Finnland, obwohl auf der landebahn noch eine türkische Boeing B737 rollte. Die Flugsicherung forderte die Norwegian Air Maschine auf durchzustarten, was die Piloten ignorierten.

13. Januar 2019

Ein Cathay Dragon Airbus A-320-200, auf dem Weg von Hongkong, China, nach Kaohsiung, Taiwan, kehrte kurz nach dem Start nach Hongkong zurück. Die Piloten berichteten von Navigationsproblemen.

09. Januar 2019

Ein Japan Airlines Kapitän bat einen anderen Piloten, für ihn den Alkohotest vor Abflug durchzuführen, da er in der Nacht zuvor viel Alkohol getrunken hatte. Der andere Pilot berichtete später den falschen Test an seine Vorgesetzten. Japan Airlines machte den Fall jetzt öffentlich.

09. Januar 2019

Ein Flugkapitän der Donghai Airlines, China, hatte im Juli 2018 seine Frau auf 2 Flügen im Cockpit mitgenommen. Er wurde jetzt für 6 Monate gegroundet und mit einer Geldstrafe belegt. Die Copiloten auf den Flügen wurden ebenfalls gegroundet. 

04. Januar 2019

Die Batterie einer E-Zigarette geriet in Brand an Bord eines American Airlines Fluges von Las Vegas nach Chicago, USA. Die Flugbegleiter löschten den Brand sofort. Es wurde neimad an Bord verletzt.

Weiterlesen ...